Nicola Hartlef

Nicola Hartlef – Steptaenzerin, Paedagogin und Choreografin –
leitet das Hoofers.

Seit ueber 20 Jahren praesentiert und unterrichtet Nicola Steptanz in Hamburg und Umgebung und coacht Kuenstler/innen fuer Theater, Musical und Fernsehen.

Mit der Eroeffnung ihrer Steptanzschule HOOFERS hat sie einen Ort geschaffen, ihr vielseitiges Wissen und ihre langjaehrige Erfahrung unter optimalen Bedingungen an Interessierte weiter zu geben.

Nicola lernte Steptanz zunaechst in Hamburg, spaeter auf internationalen Workshops, sowie bei mehrmonatigen Aufenthalten in New York City. Darueber hinaus lernte sie Percussion-Grundlagen fuer Handtrommeln und Stick-Technik. Ihr Paedagogikstudium an der Universität Hamburg schloss sie mit dem 1. Staatsexamen ab.

Zu sehen und zu hoeren war sie auf Buehnen in Deutschland, Oesterreich, Polen und in New York City, sowie im Fernsehen.
Sie choreografierte fuer einen Kurzfilm auf ARTE, sowie fuer ihre Company Lee Cett, die Tap Dance, (Alltags-)Percussion und Body Percussion verband. Des weiteren wurde sie fuer den Choreografie-Preis des tanzhauses nrw nominiert und entwickelte Stuecke fuer Alida Gundlachs Dreamical:Zeit mit Premiere am Hamburger Deutschen Schauspielhaus.

In Hamburg produzierte sie die abendfuellenden Steptanz-Shows Tribute to the Masters und 2 mit ihrer Kollegin Lynn Schwab (New York), sowie Steptanz Variationen mit Max Pollak (Wien/New York)

In den Jahren 2016 und 2017 praesentierte Nicola ihr Solo-Steptanzprogramm mit dem Jazz Tap Quartett im Hamburger Cotton Club. Es spielten: Lorenz Boesche (p), Oliver Karstens / Franz Blumenthal (b), Thomas Altmann (dr), Nicola Hartlef (tap).

Im Herbst 2018 tanzte sie den Solo-Steptanzpart in Duke Ellingtons Sacred Concert (David Danced Before the Lord), mit Jazzkulap und der Hamburger Singakademie.

Kostproben
Leon Collins Routine #53
zu Gast bei Papa Tom

Weitere Infos gibt es auf der Website von Nicola Hartlef.

Tricia Bloch

Tricia Bloch unterrichtet immer Dienstags die Nachmittags-Kurse im Hoofers.

Geboren in Chicago, Illinois, wurde Tricia in verschiedenen Tanzrichtungen von Ballett bis Musical von internationalen Taenzerinnen und Taenzern, insbesondere von Bruce Stegmann – Chicago Tap Ensemble – ausgebildet und hat anschliessend auf zahlreichen Buehnen als Schauspielerin und Taenzerin agiert.

1995 kam Tricia nach Schleswig-Holstein und unterrichtete dort an verschiedenen Tanzschulen. Neben Steptanz unterrichtet sie auch Hip Hop, Swing und Yoga u.a. im Tanzhaus Schleswig.

Als Steptaenzerin war Tricia Mitglied bei Nicolas Company Lee Cett (s.o.) mit Auftritten in der Hamburger Fabrik, beim tap ahead Festival in Duesseldorf, sowie auf ARTE, und sie tourte mehrere Jahre lang mit Doc Koehler’s Sultans of Swing durch Norddeutschland.

Weitere Infos gibt es auf der Website von Tricia Bloch.